Brandschutzerziehung

foto1
foto1
foto1
foto1
foto1
Kirchtor 3 / 24601 Wankendorf
Gerätehaus 04326-2217
Die Brandschutzerziehung

Brandschutzerziehung ist ein Unterichtsbereich den un
sere
Kameradin Petra Ihrens federführend übernommen hat.

  unsere Handpuppen

Die Schulungen hierfür finden überwiegend als Brandschutzerziehung
in Kindertagesstätten und in den Schulen statt.

Hierbei wird sie durch Kameraden unserer, sowie benachbarten
Feuerwehren unterstützt.
Durch dieses Team wird die DRK KiTa und Krippe in Wankendorf,
die Grundschule in Wankendorf,die KiTa Schönböken
und der Johaniter Waldkindergarten betreut.

ein Link
Der Untericht wird hierfür an die jeweiligen Bereiche angepasst

und beinhaltet Verhalten bei Feuer, absetzen eines Notrufes und
Feuerwehrmann/frau unter Atemschutz.
Hierbei kommt es immer zu einem Informationsaustausch
zwischen den Kindern und dem BE Team.

ein Link
Sollten sie nähere Fragen über dieses Thema haben dann
finden sie die Telefonnummer unter Kontakt.


Brandschutzerziehung im Kindergarten und Feuerwehrgerätehaus in Wankendorf

Am Dienstag, den 23.06.15 war es wieder soweit. Es wurde mal Zeit kleine Kinder ins staunen zu versetzen und Augen zum leuchten zu bringen.
Die Feuerwehr besuchte den Kindergarten in Wankendorf. Hierbei wurde den Kleinen das Verhalten bei einem Feuer vermittelt, was des öffteren mit erstaunten Blicken und interessanten Fragen komentiert wurde. Das beste hier ist dann aber die Vorführung eines Atemschutzträgers, den man dann auch auf Herz und Nieren bearbeiten konnte. Das soll den Kindern in erster Linie die Angst vor den Geräuschen und dem Aussehen nehmen. Um dann aber auch zu testen ob die Zuhörer auch wirklich alles verstanden haben wird nach einer kurzen Pause auch die Brandmelderanlage ausgelöst, daraufhin versammeln sich alle an ihren vorgesehenden Treffpunkten. Dort wird die Vollzähligkeit der einzelnen Gruppen kontrolliert und fehlende werden sofort gemeldet. Dies ist anhand der geführten Teilnehmerlisten schnell möglich.

Nachdem der Besuch im Kindergarten beendet wurde, geht es für die angehenden Schulkinder in die zweit Runde. Diese werden nun ins Feuerwehrgerätehaus eingeladen um dort die Fahrzeuge und das Gerät unser Feuerwehr genauer zu betrachten. Was für die meisten dann aber schnell zum größten Spaßfaktor wird ist das Wasser spritzen und in diesem Jahr ein verrauchter Raum zum durchlaufen. Hierbei wurden den Kindern und den Teilnehmenden Erzieherinnen die Arbeitsweise einer Wärmebildkamera geschildert und auch praktisch vorgeführt.